Über uns

Gründerin Pia Morgenroth

Seit einigen Jahren besitzt sie eine Wildkräuterwiese in Thyrow in Brandenburg, nah an Berlin. Darauf wachsen Gundermann, Schafgarbe, Spitzwegerich, Johanniskraut, Brennnesseln, Löwenzahn, Girsch, Beinwell und Vogelmiere – und viele andere.

Sie liebt diese Pflanzen und hat aus dieser Leidenschaft begonnen, Wildkräuter zu sammeln, zu Tees zu verarbeiten sowie Salben und Tinkturen aus ihnen herzustellen. Dann kam sie mit ursprünglichem Wissen über Bierherstellung in Kontakt und fing an, nach alten Rezepturen aus Wildkräutern schäumende alkoholische Getränke herzustellen.

Das Wissen dazu hat sie sich teils angeeignet über Wildkräuterführungen, Mitarbeit auf einem Permakultur-Hof im Burgenland in Österreich, über Recherche alter Bierrezepturen, über Braukurse und durch die Zusammenarbeit mit einem Brauer. Zum anderen Teil ist sie von Haus aus Ernährungswissenschaftlerin mit über 20-jähriger Erfahrung in der Lebensmittel- und Biobranche. Da Pia italienische und sudetendeutsche Wurzeln hat, schlägt ihr Herz seit jeher für gutes Essen.

Die ersten Sude entstanden zu Hause in ihrer Küche. Inzwischen hat sie ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht, ein Start-up gegründet und erzeugt ein schmackhaftes G.broi, bestehend aus lebendigem Wasser, Gerstenmalz, Wildkräutern und Hefe. Da sie auf den Hopfen verzichtet – er ist ihr von der Wirkung her zu müde machend -, schmeckt es weniger herb als handwerklich hergestellte Biere. Statt dessen hat es einen angenehm würzig und erfrischend-leichten Geschmack.

Hergestellt wird es in kleinen, regionalen Braustätten:

Im Craftzentrum Berlin mit Braumeister Ivan und Mario und in Hartmannsdorf in Sachsen.